Dummy Arbeit

Dummy Arbeit

Hunde wollen beschäftigt werden und das nicht nur mit schnödem Bällchenwerfen. Die Nase einzusetzen, Objekte tragen und dem Hundehalter zeigen können was man kann ist etwas was Hunden gefällt. Nebenbei arbeitet man noch an der Ruhe, der Unterordnung und vor allem an der Aufmerksamkeit des Hundes. Wichtig bei der „Arbeit“ ist es, dass sowohl der Hund als auch der Halter Spaß daran haben.

Ursprünglich stammt das Arbeiten mit Dummies aus England (Dummy = Attrappe) und soll dem Apportieren des gejagten Wildes nachahmen.

Bei der Arbeit mit Dummies sollen jagdnahe Situationen nachempfunden werden, ohne mit echtem Wild arbeiten zu müssen.

Vor allem Labradore und Golden Retriever sind für die Dummie Arbeit prädestiniert. Es ist aber eine sinnvolle Beschäftigung für alle möglichen Hunderassen und Mischlinge, da jeder Hund mehr oder weniger stark jagdlich ambitioniert ist und diese Leidenschaft durch eine gut aufgebaute und durchgeführte Dummie Arbeit in sinnvollere Bahnen gelenkt werden kann.

Auch weist die Apportierarbeit einen größeren Erziehungspart auf, da Wert auf Ruhe, Frust aushalten, kontrolliertes Arbeiten, Kooperation mit dem Halter, an der Leine laufen können und Unterordnung gelegt wird.

Aber trotz aller Erziehung steht in erster Linie Spaß im Vordergrund. (kein Training für Dummy Working Test)

 

 

Einführungskurs

Termine des Einführungskurses werden individuell gelegt. Anfragen bei Interesse, werden gerne per E-Mail entgegengenommen.

Kosten des Einführungskurses betragen 45,00 € für 3 x 60 Minuten.

Freies Gruppentraining

Das Gruppentraining findet von April bis September immer donnerstags von 18:00 bis 19.30 Uhr statt

 

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.